Übernachtung der Löwenkinder im Kindergarten

Am Freitag, 11.07.2014 war endlich die langersehnte Übernachtung im Kindergarten da. Die Vorschulkinder waren schon Wochen zuvor sehr aufgeregt und gespannt was sie erwarten würde. Tage vorher wurde überlegt, was alles mitgenommen werden musste und was sie alles unternehmen wollten. Ganz gespannt warteten sie ob es eine Nachtwanderung geben würde…

Wir, die Erzieherin Ines und Kinderpflegerin Sabrina erwarteten die Löwenkinder am Freitag um 17.00 Uhr an der Eingangstür. Dann wurden sie in Empfang genommen und ab da war “elternfreie Zone”.  Als alle 13 Vorschulkinder eingetroffen waren wurden sie herzlich zur Übernachtungsparty begrüßt und wir spielten Spiele. Beim lustigen “Kuscheltier raten” hatten wir die Aufgabe ein Kuscheltier dem jeweiligen Kind zuzuordnen. Das war gar nicht so leicht aber mit Hilfe der Kinder schafften wir es auch. Dann packten wir beim “Kofferspiel” gemeinsam unseren Koffer für die Übernachtung. Am Ende mussten wir uns 13 Dinge merken. Dabei rauchten die Köpfe. Die brauchten wieder Energie und weil auch die Bäuche zum knurren anfingen, machten wir uns auf den Weg in die Küche um unser Abendessen zuzubereiten. Jeder wurde mit einbezogen und jeder trug dazu bei, dass wir bald Essen konnten. Kleine Pizzateige wurden zu kunstvollen Gesichtern verziert. Die Kinder ließen es sich schmecken und anschließend gab es noch eine erfrischende Wassermelone als Nachspeise.

Nach der Stärkung gingen wir wieder in die Gruppe aber was lag da? Jemand war bei unserer Abwesenheit ins Gruppenzimmer gekommen und hat einen Briefumschlag auf den Teppich gelegt. Pit der Piratenjunge hinterließ uns eine Nachricht. Er hat für uns im Kindergarten einen Schatz versteckt. Wir sollten alle zusammen auf Schatzsuche gehen. (leider musste die Schatzsuche wegen des schlechten Wetters im Kindergarten stattfinden)

Wir mussten drei Bedingungen erfüllen: 1. Alle bleiben zusammen, 2. Nicht schreien und 3. Alle Lichter aus nur mit Taschenlampe

Dies war wichtig sonst kamen die “Seekobolde” und klauten den Schatz bevor wir ihn finden.

Es war eine abenteuerliche, aufregende Schatzsuche, die für manche eine richtige Mutprobe darstellte. Im Licht der Taschenlampen führten uns die Hinweise (Bilder von Orten) durch den ganzen Kindergarten. Schließlich führten uns die Hinweise bis zum Dachboden. Alle nahmen ihren Mut zusammen und so stiegen wir gemeinsam hinauf. Oben angekommen fanden die Löwenkinder gleich die schwere Schatztruhe, die mit einer “Eiskalten Überraschung” befüllt war. Jeder bekam ein Eis und schleckte es mit Genuss nach der aufregenden Schatzsuche. Aber sie war noch nicht ganz zu Ende, denn Pit der Piratenjunge hatte noch was im Bällebad versteckt – Die Gute-Nacht-Geschichte. Auch diese wurde gleich entdeckt und nach der Lösung des letzten Rätsel wurde auch dieses Geheimnis gelüftet. Es war ein Bilderbuch von Tieren die auch “Monsterjagd” gingen.

Erst machten sich aber alle Kinder fürs Bett  fertig. Das Schlaflager in der Turnhalle war bereits am Tag zuvor hergerichtet worden.

Dann kuschelten sie sich in ihre Schlafsäcke und Decken und hörten gespannt der Geschichte “Wir sind der Schrecken aller Monster” zu. Anfangs war es recht gruslig aber zum Schluß war es eine Geschichte mit einem lustigen Happy End. Danach war Schlafenszeit und nach anfänglicher Aufregung gab es doch bei den meisten Ermüdungserscheinungen und schließlich war um ca. 23.00 Uhr Nachtruhe. Ein langer aufregender Tag ging zu Ende. Und für einige war es das erste Mal dass sie außerhalb der Familie oder überhaupt woanders übernachtet haben.

Am nächsten Tag fand dann die Verabschiedungsfeier mit den Eltern statt. Alle Erzieher und Kinderpflegerinnen versammelten sich im Gruppenzimmer der Sonnengruppe und gestalteten eine schöne Feier für die Löwenkinder. Die nach dieser Nacht ein Stückchen “gewachsen” sind und “größer” geworden sind. Alle haben die Mutprobe “Übernachten” und Die “Schatzsuche” bestanden und deshalb gab es eine Urkunde und eine Medaille “Bester Schatzsucher” für jedes Kinde. Das Kindergartenpersonal gab den Kindern noch viele gute Wünsche auf ihrem weiteren Lebensweg mit. Dann wurden die selbstgestalteten Kalender und die Ordner, mit den gesammelten Werken ausgeteilt. Und anschließend wurden die Löwenkinder mit ihren Eltern verabschiedet.Bei manchen Kindern wusste man, dass sie vielleicht noch ein bisschen Schlaf nachholen werden. Nach dieser aufregenden und abenteuerlichen Übernachtung

P1020558                              P1020560                        P1020565                             P1020573

 P1020580                              P1020581

P1020592                           P1020594                     P1020596                         P1020605   P1020614                      P1020622
 

Comments are closed.