Ausflug zum Wild- und Freizeitpark Höllohe

Am Freitag, den 30.05. 2014 fand unser alljährlicher Ausflug der  Vorschulkinder des katholischen und evangelischen Kindergartens statt. Unser Ziel ist es, dass sich die zukünftigen Klassenkameraden beider Kindergärten näher kennenlernen und sich ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln kann.

Um 8.15 Uhr ging die Fahrt mit dem großen Bus los. Die Kinder waren sehr gespannt und aufgeregt, was sie erwarten wird. Auf der Autobahn ging die ca. einstündige Hinfahrt schnell vorbei dann kamen wir im Wildpark Höllohe nähe Teublitz (Landkreis Schwandorf) an.

Zuerst schauten wir uns “das Leben am und im Weiher” an. Wir erblickten Störche, Enten, Fische und Wasserläufer.

Nach einer ausgiebigen Brotzeit waren wir gestärkt für den Spaziergang um den See. Dort begegneten wir vielen verschiedenen Tieren. Los ging es mit den Fasanenarten und Pfauen. Wir sahen die sprechende Krähe nur die Eule versteckte sich, sie ist ja nachtaktiv. Weiter ging es zum Wildschweingehege. Die Tiere waren sehr gut im Dickicht und unter den Bäumen getarnt. Wir hatten große Mühe sie zu entdecken. Eine kleine Wildschweinfamilie gab es auch. Unser nächstes Ziel waren die Ziegen und Schafe. Auf diesem Gelände durften wir diese Tiere füttern. Es machte uns viel Spaß und es hat immer so gekitzelt wenn die Tiere mit ihren Zungen unsere Hände abschleckten. Für manche war es eine kleine Mutprobe die mit Futter ausgestreckte Hand ins Gehege zu stecken aber danach machte es ihnen nichts mehr aus und sie wollten weiter füttern.

Nachdem wir fast alles verbraucht hatten, gingen wir weiter und wir entdeckten einen großen Spielplatz. Voll Aufregung stürzten wir uns ins Spielabenteuer. Es wurde das Klettergerüst erklommen, das Karussell drehte sich schnell und wir schaukelten hoch in die Luft. Die ersten Kontakte entstanden zu den evangelischen Vorschulkindern. Das viele Schaukeln, Wippen und Klettern machte uns sehr hungrig und wir wanderten zurück zum Brotzeitplatz. Dort aßen und tranken wir unsere mitgebrachte Brotzeit und danach gab es für jeden ein Eis.

Da wir noch Zeit und Futter übrig hatten, gingen wir nochmal zu den Rehen. Dort gab es sogar einen jungen Rehbock der sich von uns das Geweih streicheln ließ. Es war erstaunlich, wie weich es war und sehr warm.

Als Erinnerung an diesen Tag machten wir noch ein Gruppenfoto und danach traten wir die Heimreise an.

Es war ein sehr schöner, aufregender und spannender Tag und wir freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Aktion.

Danke an allen, die uns diesen Tag ermöglicht haben.

P1020455     P1020461   P1020482 P1020501
 

Comments are closed.